Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Sonntag, 27. März 2016

Ostergrüße und ein geglücktes Kuchenexperiment

Hallo ihr Lieben,
ich wünsche euch allen frohe Ostern und schöne Feiertage.
Passend für die Ostertafel haben wir dieses Jahr einen witzigen Kuchen gebacken, dessen Bild ich neulich bei Pinterest entdeckt hatte.

Hier unsere Version mit Zuckerguss drauf. Heldenhaft hab ich natürlich wieder erst daran gedacht ein Foto zu schießen, als das gute Stück schon fast auf gefuttert war. Die Zuckergussreste auf dem Teller noch schnell mit der Deko zu verstecken hat nicht ganz funktioniert ;oD



Wer ihn nachbacken möchte, das Rezept findet ihr hier.
Und keine Panik, der Kuchen lässt sich wunderbar auch ohne Themomix herstellen ;o)

Mein Großer und ich hatten viel Spaß beim Ausstechen und Backen und der Kuchen war wunderbar saftig und lecker.
Den gibts bestimmt öfter auch zu anderen Gelegenheiten, da man das Motiv  und Teigfarbe super variieren kann.
Einfach eine coole Idee!!!

So, jetzt muss ich mich mal auf die Suche nach Ausstechformen mit Zahlen machen. Das ist nämlich der perfekte Geburtstagskuchen - einfach mal was anderes: mit Zahl im Kuchen statt oben drauf ;o)

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und viel Spaß beim Nachbacken!

Freitag, 12. Februar 2016

Endlich - Sew-Together-Bag #1

Es hat mir doch keine Ruhe gelassen, nachdem ich die tolle Tasche von Katarina von Greenfietsen gesehen habe.

Und so habe ich den Schnitt endlich rausgekramt und mich einfach drangesetzt.

Und dank der supertollen Anleitung von Marlies von Gmacht in Oberbayern , hat das Nähen echt richtig Spaß gemacht!!!

 - Tip: Druckt euch die Anleitung von Marlies aus und legt sie zum Original-Schnitt. Ich hatte mir alles in eine Worddatei kopiert, damit ich unabhängig von der Internetverbindung bin ;o) und mir Notizen machen kann.
Dann braucht ihr nur die Maße aus der Original-Anleitung von Sew Demented für den Zuschnitt und als Nähanleitung haltet ihr euch an Marlies Version. Das hat super geklappt Dank ihrer guten Hinweise und Bilder -

Die Tasche war mein Yoga nach drei anstrengenden Tagen (beide Jungs sind zur Abwechslung mal wieder erkältet und der Kleine zahnt fleißig). Also schön in Etappen einen Abend zugeschnitten, zwei Abende genäht. Und es gab echt keinen Grund sich vor dem Schnitt zu fürchten. Das wird sicher nicht die Letzte ;oD

Jetzt aber genug gequatscht, hier kommt die Bilderflut ;o)








So haben nun meine gesammelten Utensilien fürs EPP (English Paper Piecing) ein schönes Zuhause - wie Schere, Stoffreste, Kantenformer und Hexagon-Zuschnitte, letztere gab es jetzt schon ein paar Mal als Gratiszugabe bei der englischen Ausgabe von Love Patchwork and Quilting, einer tollen Zeitschrift, die es inzwischen auch auf deutsch gibt, nur leider bisher nicht als Abo.
EPP steht bei mir auch ganz hoch auf der To-Sew-Liste und wird mir hoffentlich dieses Jahr ein paar entspannte Stunden auf dem abendlichen Sofa bescheren als Abwechslung zu meinen Häkel- und Strickprojekten. Und meine geliebten Stoffschätzchen können fast bis auf den letzten Schnipsel genutzt werden. So der Plan ;o)

Und da ich es sogar noch rechtzeitig geschafft habe, diesen Post zu schreiben, geht es damit dann auch noch auf den letzten Drücker ein zweites Mal zur Januar-Sammlung des Taschen-Sew-Along #taschensewalong2016januar.

Euch noch einen schönen kreativen Abend.

Montag, 25. Januar 2016

Ich bin dabei! - Greenfietsen Sew-Along 2016

Ein frohes neues Jahr euch allen. Dieses Jahr startet für mich schon ganz spannend, denn ich mache das erste Mal bei einem Sew-Along mit. Und Taschen kann Frau ja eh nie genug haben ;o)

Und ich habe es tatsächlich geschafft das Januar-Täschchen für den Sew-Along von Greenfietsen zu nähen.
Thema war diesen Monat: "Gut organisiert" und daher gab es ein Stiftemäppchen, damit das Chaos auf dem Zuschneidetisch ein Ende hat.
In frischen Farben - mein absoluter Lieblingsstoff: Riley Blake Polka Dots in Aqua - damit der Frühling schnell kommt / hier bleibt.



Die Gelegenheit habe ich genutzt, um gleichzeitig meine Stickmaschine einzuweihen.
Einfach zwei Lieblingsstöffchen, noch ein kleiner Schmetterlingsaufbügler aus dem Fundus dazu und schon ist mein Stiftemäppchen fertig. Ging ratzfatz, nur das Reißverschlussauffädeln war ein bisschen fummelig.
Schnitt: Himbeerkamel , modifiziert - ich hab die Ecken nochmal abgenäht, damit es nicht so platt ist.



Die Stickerei ist ganz ok geworden, das nächste Mal besticke ich BEVOR ich die Vlieseinlage aufbügel ;o). So war es etwas fummelig den dicken Stoff straff einzuspannen. Bin aber völlig begeistert von meiner Sticki und freue mich auf die neuen Projekte.

Habt ihr auch Lust mitzunähen - hier gehts zum Sew Along von Greenfietsen 


Wir genießen jetzt erst mal das schöne Wetter draußen und gehen mit den Jungs spazieren. Euch noch einen schönen Tag und bis bald!





Montag, 14. September 2015

Für meine kleine (R)Asselbande ... Yellow Sky Wendejacke #2

Es lässt sich nicht verhindern, der Herbst rückt näher.
Und damit auch wieder die leidige Frage, was zieht man den Kindern an. 
Zu dünn anziehen ist Mist, zu dick aber auch Käse.
 Daher greife ich gerne auf den bewährten Zwiebellook zurück, gerade dann, wenn wir einkaufen gehen oder viel zwischen drinnen und draußen wechseln.

Allerdings sind die Kleidergrößengaben bei manchen Herstellern zum Mäusemelken. Unser kleiner Herr (4 1/2 Monate) trägt momentan Gr. 68-80 😁 je nach Firma. 
Da lob ich mir doch die bewährten Schnitte, die ich beim großen kleinen Mann inzwischen gesammelt und genäht hab. 
Da passt alles mit der Größe. Es geht halt nix über selbstgenähtes.

Und da unser kleinstes Familienmitglied noch keine vernünftige Jacke für den Übergang hat, gab es heute schnell eine Wendejacke aus Baumwollnicky und einem lange gehüteten Stoffschätzchen. 
Und lieber eine Nummer größer - wie sagte meine Hebamme so schön bezüglich Babykleidungsgrößenwahl: "Krempeln geht immer!"😂
So passen aber schön noch ein paar Lagen Kleidung drunter zum Variieren, je nach Temperatur, und die Jacke passt hoffentlich lange.


Sind die kleinen Asseln nicht niedlich? Hab mich sofort in den Stoff verliebt und war überglücklich, als ich damals ein Stück ergattert habe.

Schnitt: Wendejacke Yellow Sky von Dinovansaurier (Ebook) Gr. 80
Oberstoff: Baumwollnicky in türkis via Dawanda
Futterstoff: Bio-Baumwoll-Jersey Lille Munkelus von Lillestoff aus dem Fundus

Für beide Jungs gab es vorletzte Woche ein paar Knotenmützchen wie auf dem Bild im Partnerlook.
Meine kleine (R)asselbande ;o)
Der große kleine Mann fand es total cool, dass sein kleiner Bruder die gleiche Asselmütze im Miniformat anhatte. Die zwei sahen aber auch zum Knutschen aus 😍😍😍.
Einen tollen Schnitt für die kleine Version gibt es von Klimperklein. Für die größeren Versionen habe ich mir den Schnitt selbst gebastelt mit Kopfmaßen und einer gut sitzenden Mütze als Vorlage.

Für den großen Bruder muss demnächst auch noch eine neue Jacke her, da die von letztem Jahr (in weiser Voraussicht in Gr. 92 genäht und letzten Winter als Mäntelchen getragen, hihi ) jetzt langsam spack wird.
Aber der Schnitt ist super und macht riesig Spaß zu nähen.

Und der nächste Regentag kommt bestimmt....
Euch einen guten Start in die Woche!

Samstag, 13. Juni 2015

Buchtip #1

Sammelt ihr auch jeden kostbaren Stoffrest, der noch irgendwie verwendbar sein könnte?

Ich bin leider so jemand und so horte ich in diversen Kästchen und Gefäßen Stoffreste/-schnipsel in den verschiedensten Größen à la "zu klein für was richtiges, aber zu schade zum Wegwerfen". Im Englischen läuft sowas unter dem Begriff "Scraps".

Ein perfektes System hab ich noch nicht, aber ich arbeite daran.

Falls ihr auch immer auf der Suche nach Ideen seid, wie man diese kleinen Schätze noch sinnvoll verwenden kann, habe ich heute einen Buchtip für euch:


Es ist zwar auf englisch, aber toll bebildert, so dass man die Anleitungen prima verstehen kann. Ich bin total begeistert von den tollen Ideen, die die liebe Kim von Retromama darin beschrieben hat. Es kribbelt einem sofort in den Fingern sich seine Restekisten zu schnappen und loszunähen.

Heute hab ich auch direkt zwei herrlich bunte Nadelkissen gemacht:


Die nächsten mache ich aber mit größeren Knöpfen, die auch in der Anleitung drinstehen. Hatte nur noch die 15mm zum Beziehen da.

Bin aber fürs erste sehr zufrieden und mein Stecknadelchaos hat auch ein Ende ;o)

Schaut auch mal auf den Blog von Kim alias Retromama tolle Tutorials zum Reinschnuppern.

Und jetzt ran an die Restekiste und losgenäht!




Dienstag, 9. Juni 2015

Kleine Hosenparade

Diesmal hab ich ein paar Krabbelhosen für unser jüngstes Familienmitglied genäht (Gr.62 / Schnitt: Frida vom Milchmonster). So winzig...


Jaaa, ich habe inzwischen den Handwerkerstoff angeschnitten ;o) und die passenden Hosen für den großen Bruder liegen schon halb fertig an der Nähmaschine. Und da ich noch ein paar Restchen hatte bzw. jedes Fitzelchen Stoff auch nutzen will, bekam der kleine Bruder eine passende kleine, weiche Jeans mit Werkzeug-Kniepatches.

Und aus dem kuschligen Sommersweat-Stoffrest, den ich bei unserem Stofflädchen erstanden hab, gabs direkt noch eine gemütliche Hose zum fleißig Rumstrampeln dazu. 

Der Stoff ist wirklich toll! Superschöne Farben für große und kleine Jungs und innen weiß und ganz kuschelig. Muss unbedingt mal recherchieren,wie der heißt und ob ich da an noch mehr komme.
 Oder weiß jemand zufällig, wo es den Stoff noch gibt? 
(Bei uns im Lädchen war es der letzte Rest und ich hab leider nicht gefragt, welcher Hersteller es ist. )

So, gerade werden meine Jungs wach. Auf gehts! ;o)
Euch einen schönen sonnigen und kreativen Tag
!

Montag, 1. Juni 2015

Krabbelpuschen #2 - für den kleinen Handwerker

Ich hatte zuletzt doch ein paar Meter von den supersüßen Jerseystoffen mit Werkzeugen und Bauarbeitern erstanden, den es bei Alles für Selbermacher gibt (klick).

Nun habe ich mich natürlich immer noch nicht getraut sie anzuschneiden bzw. kann mich einfach nicht entscheiden, was ich daraus nähe (Wendejacke, Hosen, Schlafanzüge für meine Jungs, Wickelbody / Strampelhosen für den klitzekleinen Mann usw. Hach, so viele Möglichkeiten...)
Unser großer kleiner Mann hat sich direkt auf den beigefarbenen Stoff gestürzt.
Die Farbwahl, welcher junge Mann welche Farbe bekommt, ist damit wenigstens schon mal grob geklärt ;oD

Daher hab ich schon mal ein Paar passende Krabbelpuschen für ihn  bzw. mit ihm genäht ;o)
Wer kann bei einem begeisterten "Mama, näähnn!" schon widerstehen. Also sitzt er beim Nähen auf meinem Schoß, die Händchen brav außer Reichweite der Nähmaschine oder reicht mir Klammern an - diese Wonder Clips sind wirklich praktisch, nicht nur fürs Zusammenhalten dicker Stofflagen, sondern auch als beliebtes Sortierobjekt - oder spielt mit den Stoffresten.
Wenn es zu langweilig wird oder Mama zuschneidet oder was komplizierteres näht, hat er noch eine Spielzeugkiste, die ihn eine Weile beschäftigt. So schaffe ich es trotz allem Trubel zuhause, ab und zu tatsächlich ein paar Minuten an die Nähmaschine. Und es tut so gut!!!

Jetzt aber genug geredet, hier sind die guten Stücke:




Schnitt:
 Ebook "Puschen" (hier) von Klimperklein

Applikation: 
Webband mit Werkzeug (Design: Nancy Kers) von Alles für Selbermacher
Werkzeuge - frei Schnauze ausgeschnitten, mit Stylefix aufgeklebt und aufgenäht

Material:
 Leder in tollen Farben via Manufaktur Design (hier).

Es wurde vom kleinen Mann gerade so geduldet, dass ich noch den Gummi einziehen und dann wurden die Putschen sofort von ihm konfisziert ;oD
Das ist doch das schönste Lob, dass man bekommen kann!