Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 17. Mai 2014

Wendeweste #1

Ich hatte euch ja noch Fotos versprochen von meinen Westen fürs Baby/Kleinkind.
Hier mein Prototyp in blau:
 So geht unser kleiner Mann heute zur Taufe seines Cousins. Es ist ja schön warm. Nehme aber noch ein weißes kragenloses Langarmhemd mit für drunter. Man weiß ja nie ;o)
Vorderseite 1

Rückseite 1

Vorderseite 2
Die hellblaue Seite ist ein bisschen krünkelig (hatte da wohl doch nicht so ganz perfekt zugeschnitten),  aber angezogen geht es.
Das nächste Modell versuche ich mal aus Jersey beidseitig.

... Taufwesten-Fotos kommen bald...

Donnerstag, 15. Mai 2014

Der Wonnemonat Mai - Taufen und Hochzeiten geben sich die Türklinke in die Hand

Jetzt hat er uns erwischt, der große Tauf- und Hochzeitsmarathon im Monat Mai.
Nicht nur, dass unser kleiner Mann bald seinen großen Tag hat, nein auch unser Patenkind wird getauft und zwei Freunde haben ebenfalls den Mai als perfekten Monat auserkoren.

Fazit: Wir sind jedes Wochenende auf einer anderen Veranstaltung und die Woche über versuche ich mit den diversen Hochzeits- und Taufgeschenken sowie unseren eigenen Taufvorbereitungen irgendwie in die Pötte zu kommen.
Für unser Patenkind habe ich ja schon beizeiten alles fertig gemacht. 

Wir haben uns gottseidank bei der Taufe unseres kleinen Mannes für eine sehr kleine Feier entschieden (nur mit Großeltern und Geschwistern) und feiern schön gemütlich im Garten.
Trotzdem ist einiges zu tun.

To Do:
1) Einladungen basteln
2) Taufkerze basteln
3) schicke Wendewesten (erster eigener Schnitt *yeah* für die Feiern
    - natürlich farblich auf Mamas Kleid abgestimmt (Blau und Türkis) ;o)
4) Taufanzug bestehend aus Weste und Hose (Hose??? Falls ich es noch schaffe selbstgenäht, ansonsten muss die Lieblingsnickihose in dunkelbraun herhalten. Sieht mit Weste einfach knuffig aus und ist definitiv krabbeltauglicher)
Wenn ihr euch jetzt fragt, wieso denn nur ne Weste. Bei Jacken und allem mit langen Ärmeln macht der kleine Herr immer ein Riesentheater beim An- und Aussziehen.
Und Weste ist perfekt für (fast) jedes Wetter.
5) Taufkleid nähen - auch wenn ich es für Jungs eigentlich blöd finde - aber unser Diakon ließ sich nicht beirren: Ritual muss sein. Und damit mein armer Sohnemann nicht in einem Albtraum aus Spitze (Horrorszenario: Leihkleid der Gemeinde) versinkt, hab ich beschlossen, dass ich ihm selbst was schlichtes, jungstaugliches nähe - Fotos folgen, tüftel gerade noch am Schnitt)
6) Tischdeko basteln (Stanzer mit Fischmotiv heute angekommen - Jipieee! Morgen gehts ans bunte Fischlein-Stanzen)
7) Torte für Kaffeetafel backen (Do + Fr. vor der Taufe) - Rollfondant für die Deko heute eingetroffen...
Hm, da freu ich mich schon drauf. Ein Träumchen aus Erdbeer mit zarter Buttercreme auf Bisquit.... Hmmmmmm!

Wenigstens den ersten Punkt hab ich endlich fertig. Da die Gäste das Datum längst geblockt haben, ist die Einladung eigentlich nur noch Formsache... Aber Ordnung muss sein bzw. eine schöne Erinnerung fürs Familienfotoalbum ;o)

Habs auch ganz einfach gehalten und endlich mal meine letzten Errungenschaften vom Tchiboladen um die Ecke verarbeitet / ausprobiert:
Man nehme Büttenpapierkarten naturweiß (hier von Tchibo), mit Stempelkissen Seiten färben.
Fisch aus Pappe ausschneiden und als Schablone nehmen. Auf Karte legen und vorsichtig mit Stempelkissen drüberwischen, dass Karte leicht gefärbt wird und da wo Fisch liegt weiß bleibt. Türkises Satinband um Kartenvorderseite legen und Schleife binden. Enden mit Feuerzeug versiegeln.
Weiße Pappe quadratisch zuschneiden (ca. 4x6cm) und mit Eckenstanzer (auch von Tchibo) Ecken runden / verzieren. Label beschriften und auf Karte schräg über Satinband aufkleben.
Ecken der Karte passend verzieren (hatte Fehlschnitt gestanzt und als Schablone für blaue Tropfen verwendet. Einfach mit Stift ausmalen)
Kleine Wimpelkette (z.B. mit Taufdatum) aus Papier und farblich passendem Wollrest basteln und rechtes Fadenende in Karte umschlagen + mit Klebeband sichern.
Für linkes Fadenende mittels Nadel kleines Loch in Knick der Karte stechen und Faden durchziehen.
Kleine Klebetropfen (sog. "Sprinkles" gibt es in allen möglichen Farben z.B. hier) dekorativ in Grüppchen aufkleben.

Pappfisch einseitig komplett mit doppelseitigem Klebeband bekleben. Schöne Wollreste straff drumwickeln und Enden mit Klebeband auf Rückseite sichern. Ich habe hier die schön schillernde Wolle "Secondo" von Lana Grossa verwendet (Knäuel war ein 1€ Schnäppchen vom Grabbeltisch beim Wollhändler meines Vertrauens um die Ecke *g*)


Leicht versetzt zu weißem Abdruck auf der Karte aufnähen (Achtung: Karte aufgeklappt lassen ;o) - soll ja nur vorne draufgenäht werden).

Innen in die Karte kommt der ausgedruckte Einladungstext (quer gedruckt: oben Taufspruch - unten Einladungstext). Ich habe nur den unteren Teil festgeklebt. Der obere Teil wird einfach unter das Satinband geschoben und verdeckt damit die unschönen Klebe und Nähstellen, lässt aber noch genug Spielraum zum Öffnen der Karte (Wenn man beide Seiten festklebt knittert das Papier beim Karte schließen).
Und ab in die Post bzw. persönlich verteilt ;o)

Damit wäre Punkt 1) schon mal fertig. Die erste Wendeweste und die Taufweste sind auch die letzten beiden Wochen fertig geworden (Fotos folgen, muss sie erst noch mal bügeln *g*).
Naja, sind ja noch 2 Wochen....uaaaahhhh!!! ;oD
Keine Panik, weiterbasteln / weiternähen. Bin noch voll im Soll ;o)
Morgen gehts der Taufkerze und der Deko an den Kragen.

So, ich hoffe die Karte gefällt euch. Viel Spaß beim Nachbasteln!!!